Gesundes Wachstum im Mittelstand
31.08.2016, 18.00 - 20.00 Uhr
Vortrags und Podiumsdiskussion in Meppen

mehr lesen 

 

 

 

J. Rümker Gebäudereinigung GmbH

Interview mit Frank Stumpe, Geschäftsführer der  Unternehmensgruppe J. Rümker Gebäudereinigung GmbH

Das 1977 von Gebäudereinigermeister Johannes Rümker gegründete Familienunternehmen verfolgt eine innovative Diversifikationsstrategie und kümmert sich neben der klassischen Gebäudereinigung um alle Fragen der Sekundärdienstleistungen für ein Unternehmen. Sicherheitsdienste, Schädlingsbekämpfung,  Catering und Begrünung gehören somit ebenso zum Portfolio wie technische Betriebsführung, Kommunikationsmanagement und Energiemanagement. Der Georgsmarienhütter Betrieb unterhält mittlerweile mehrere Niederlassungen und beschäftigt rund 500 Mitarbeiter.

Was macht das Unternehmen Rümker im Kern aus? Was ist das Unternehmensgen?

Unser Unternehmen ist stark von der Mentalität unseres Gründers Johannes Rümker geprägt. Wir vereinen Werte wie Bodenständigkeit und Traditionsbewusstsein, der Mensch steht klar im Vordergrund. Entscheidend ist ein guter Umgang miteinander. Neben Menschlichkeit spielt Qualität eine ganz zentrale Rolle. Als Mitarbeiter ist der menschlich Denkende gefragt, der mit Herz, Verstand, Wissen und Know-how ans Werk geht. Wenn wir gute Mitarbeiter einstellen, sind wir in der Lage eine ordentliche Qualität zu liefern. Servicedienstleistungen auf höchstem Niveau sind unser Ziel. Im Sinne unserer Kunden beweist Johannes Rümker noch immer einen tollen Weitblick – so sind wir gerade dabei das Unternehmen noch mal richtig breit und gut aufzustellen.

Wie kann man sich diese Neuaufstellung vorstellen?

Die Wurzel unseres Unternehmens ist die Gebäudereinigung. Wachstum ist für uns über verschiedene Wege denkbar. Wir können eigenes Wachstum generieren, versuchen bislang ungenutzte Potenziale zu heben; wir können beim vorhandenen Kundenstamm Dienstleistungen erweitern und es gibt die Möglichkeit von Zukäufen. Wir sind dabei, alle diese Dinge gleichzeitig zu tun. Das, womit wir uns in der Gebäudereinigung einen Namen gemacht haben und womit wir bisher Wachstum generiert haben - nämlich die Bodenständigkeit, die Topleistung, die Bezahlbarkeit dieser Leistung mit sehr guten Mitarbeitern, geringer Mitarbeiterfluktuation und dergleichen - wollen wir auf neue Dienstleistungsbereiche übertragen.

Was ist die Motivation, die hinter diesem Vorhaben steht?

Unser Ziel ist es, uns von der Konkurrenz abzuheben und ein Alleinstellungsmerkmal zu generieren. Darum haben wir unsere Komplexität erhöht und zwei neue Geschäftsbereiche aufgebaut: Energiemanagement und Fuhrparkmanagement. Im Energiemanagement sind wir eine Kooperation mit der Firma Innogreen eingegangen. Innogreen ist ein Hersteller von LED-Leuchtmitteln. Den Vertrieb dieser Leuchtmittel übernimmt die Rümker-Gruppe. Wir beraten unsere Kunden in Sachen Energieeinsparung, zeigen Ihnen, wie Sie ihren Energieverbrauch mit unseren Produkten um bis zu 70 % reduzieren können. Mit dem neuen Geschäftsbereich Fuhrparkmanagement sind wir derzeit sogar das einzige Facility-Management Unternehmen, das so etwas in seinem Portfolio hat.

Warum ist es wichtig, dass Sie etwas wie Fuhrparkmanagement  dazu genommen haben?

Das Managen des Kundenfuhrparks gehört einfach mit dazu. Es schließt eine Versorgungslücke. Als Facility-Manager betreut man infrastrukturelle Dienstleistungen eines Gebäudes. Im Idealfall kümmert sich der Kunde um sein Primärgeschäft, alles andere - das Sekundärgeschäft – ist Aufgabe des Facility-Managers. Wir machen die Sekundärprozesse der Kunden zu unseren Hauptprozessen.

Welchen Vorteil zieht der Kunde daraus?

Im Mittelstand und bei den Großunternehmen geht der Trend dahin, einen Ansprechpartner für eine Vielzahl an Dienstleistungen und Geschäftsideen zu haben. Wir decken einen Großteil an Sekundärprozessen ab, der Kunde hat bei Rümker einen Ansprechpartner für wirklich alle Belange rund um seinen Geschäftsbetrieb, und die Wahl, das komplette Dienstleistungspaket oder auch nur einzelne Teile zu nehmen.

Abgesehen von Ihrem Portfolio, warum sollte sich ein Kunde ausgerechnet für das Unternehmen Rümker entscheiden?

Wir als mittelständisches Familienunternehmen sind noch für den Kunden da. Der Geschäftsführer ist direkt beim Kunden im Objekt. Wir sind ansprechbar und haben keine Probleme uns einen Arbeitsanzug anzuziehen und eine Grundreinigung zu machen, wenn es nötig ist. Das ist das, was die Rümker-Gruppe schon in der Vergangenheit ausgezeichnet hat.

Was glauben Sie, was braucht es unternehmensintern, um bei dieser gesteigerten Komplexität einen Wachstumskurs einzuschlagen?

Wir brauchen sehr gute Mitarbeiter die bereit sind Neuerungen umzusetzen und den Wachstumskurs mit zu tragen. Unsere Objekt- und Bereichsleiter sind entsprechend instruiert und geschult. Die Verkäufer und Techniker, die neu eingestellt werden, werden wir genau auf das Niveau der Rümker-Gruppe schulen. Nur so können wir sicher sein, vom Kunden honoriert zu werden. Die Qualität vom Produkt bis runter zur Dienstleistung und bis zum Einbau soll gleichbleibend sein.

Wie sorgen Sie für gleichbleibende Qualität?

Reinigung beispielsweise heißt auch kontrolliert reinigen, sich einer ständigen Selbstkontrolle zu unterziehen. Unsere Objekt- und Bereichsleiter sind für die Kontrolle der Arbeit unserer Mitarbeiter in den Objekten zuständig. Bei Mängeln sprechen sie die Mitarbeiter sofort darauf an. Falls es einer Nachschulung bedarf, kümmern sie sich ebenfalls darum. Wir bilden wiederum die Objektleiter weiter, indem wir über die Lieferanten Schulungen durchführen lassen oder gemeinsam auf Messen gehen. Dort informieren wir uns über Neuerungen auf dem Markt. Ziel ist es, unsere Arbeit stetig effizienter zu gestalten und unseren Kunden nur den besten Service zu bieten.

Wie gehen Sie vor dem Hintergrund Ihres hohen Qualitätsanspruchs bei der Personalauswahl vor?

Wir gehen zwei verschiedene Wege. Zum einen suchen wir Personal über Stellenausschreibungen, zum anderen kaufen wir Firmen zu. Wir agieren dabei nicht nach dem Motto „hire and fire“, sondern versuchen die Mitarbeiter nach Möglichkeit zu übernehmen. Aufgrund der Kundenbindung in unserer Branche ist eine niedrige Fluktuationsrate äußerst wichtig. Der Kunde möchte nicht ständig mit neuem Personal konfrontiert werden.

Was ist der Grund für Ihre niedrige Fluktuationsrate?

Das Unternehmen Rümker existiert seit 1977 und schon der Firmengründer hat immer darauf geachtet, dass tarifgerecht entlohnt und versicherungspflichtige Arbeitsplätze geschaffen werden. Das ist einer der Gründe warum wir gute und langjährige Mitarbeiter haben. Unsere Mitarbeiter sind zufrieden, dieser Ruf eilt uns in der Branche voraus.

Welche Auswirkungen hat Ihr Ruf auf die Kundenbindung?

Einige unserer Kunden betreuen wir schon seit 30 Jahren. Dies ist  sicherlich unter anderem darin begründet, dass wir nicht am Preisdumping-Kampf teilnehmen, sondern uns auf Qualität konzentrieren. Eine gute Leistung kostet entsprechend. Die „Geiz-ist-geil Mentalität“ macht Billiganbietern das Image kaputt. Zu unserer Freude beschert sie uns allerdings seit einigen Jahren einen Kundenzulauf genau derjenigen, die unzufrieden den Dienstleister wechseln.

Ich bedanke mich für das Interview, Herr Stumpe.

Öffnet externen Link in neuem Fenster

 

Große Hamkenstraße 32 | 49074 Osnabrück | Fon: 0541 - 35 73 99 - 0 | Fax: 0541 - 35 73 99 5    essenzio Beratungsgesellschaft mbH   essenzio Beratungsgesellschaft mbH